DREHBUCH.lab - Autor/innen-Werkstatt für fiktionale Filme

Dozenten: Sabine Pochhammer, Gunther Eschke  

 
Berlin - 12.10.19 - 26.04.20 - 6 Monate berufsbegleitend (6 Wochenenden)
mit eigener Stoffentwicklung - 2.200 €

Die Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit mittels Bildungsgutschein ist leider NICHT möglich.

Einen Überblick über sämtliche Förderermöglichkeiten finden Sie in einem Special der Stiftung WARENTEST hier...

Berufstätige und Selbständige/Freiberufler können sich die Teilnahme am Lehrgang unter bestimmten Voraussetzungen durch die Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit max. 500,00 Euro fördern lassen. www.bildungspraemie.info

Das DREHBUCH.Lab ist eine intensive halbjährige Autor/innenwerkstatt für fiktionale Filmprojekte für Kino und Fernsehen (Einzelstücke). Die max. 7 Teilnehmer/innen entwickeln unter Anleitung erfahrener Profis an 6 Wochenenden über mehrere Stufen einen eigenen Filmstoff, der bereits als Ideenskizze, Exposé oder Treatment vorliegt, zum Bildertreatment bzw. bis zur 1. Drehbuchfassung weiter. Zusätzlich wird grundlegendes dramaturgisches Wissen als Basis für die eigene Schreibarbeit vermittelt und vertieft.  

 

BEWERBUNG

Für Einzelheiten zur Bewerbung und weiteren Details der Ausbildung fordern Sie bitte unsere BEWERBUNGSBROSCHÜRE an.

 

ZIEL DER WEITERBILDUNG

Das DREHBUCH.Lab richtet sich an Drehbuch-, Roman- und Theaterautor/innen, Journalist/innen, Producer/innen und andere Filmschaffende sowie an alle Geschichtenerzähler/innen, die eine spannende Geschichte in Drehbuchform niederschreiben wollen.

Dramaturgische Vorkenntnisse sind wünschenswert, jedoch keine Bedingung. Unerlässliche Voraussetzungen sind jedoch die Bereitschaft, intensiv am eigenen Projekt zu arbeiten und sich bei den gemeinsamen Besprechungen auch der anderen Stoffe zu engagieren.

In einem Interview erklären die Dozenten Sabine Pochhammer und Gunther Eschke warum man am DREHBUCH.lab teilnehmen sollte. Interview hier...

 

INHALT DER WEITERBILDUNG/TERMINE

 

Pitch der Projekte, Grundlagen der Filmdramaturgie am 12./13.10.2019 

Vertiefung: Thema Figuren, 1. Stoffbesprechung am 9./10.11.2019

Vertiefung: Thema Plotstruktur, 2. Stoffbesprechung am 14./15.12.2019

Schreibübungen, 3. Stoffbesprechung am 1./2.2.2020

Szenenschreiben, 4. Stoffbesprechung am 7./8.3.2020

Finalisierung, Wrap Up am 25./26.4.2020

 

1. Stoffentwicklung

Das DREHBUCH.Lab hat einen Workshop-Charakter: Unter professioneller Anleitung arbeiten die Teilnehmer/innen an den gemeinsamen Wochenenden an der Weiterentwicklung ihres Filmprojekts. An jedem der 6 Termine präsentieren sie den jeweiligen Stand ihres Stoffes und erhalten individuelles Feedback und konkreten Input für dessen Weiterentwicklung. Dabei werden die verschiedenen Fragestellungen und Aspekte des vermittelten Grundlagenwissens auf die eigenen Stoffe angewandt, so dass die Theorie unmittelbar in die eigene Praxis einfließt. Darüber hinaus profitieren die Teilnehmer/innen auch vom Austausch mit den Kolleg/innen und der Diskussion der anderen Stoffe.

In der Zeit zwischen den Wochenenden schreiben die Teilnehmer/innen selbstständig an ihren Projekten und sollten in der Lage sein, die dafür notwendige Zeit aufzubringen, da sie nur dann maximal vom DREHBUCH.Lab profitieren können.

2. Dramaturgisches Wissen

Den Teilnehmer/innen wird wertvolles dramaturgisches Grundlagenwissen als Handwerkszeug vermittelt, um sowohl eigene als auch fremde Filmstoffe besser schreiben, analysieren und einschätzen zu können.